Nach zwei Jahren Corona-Pause wurde am Samstag, den 08.10.2022 wieder ein tolles Oktoberfest im besonders illuminierten Festzelt in der Feldmark gefeiert. Etwa 3000 feierlustige Gäste, meist mit Dirndl oder Lederhose gekleidet, wurden zunächst vom Haus-DJ Peter Suttrop und Partner DJX Dream auf Partystimmung gebracht und heizten dem Publikum auch in den Pausen mächtig ein. Das Highlight des Abends war die Band Hofbräu Regiment, die für ihren Auftritt in der Feldmark ihr Engagement bei den Stuttgarter Vasen für einen Tag unterbrochen haben. Die 5 Musiker, 2 Sängerinnen und Frontmann Robin brachten ein Tophit nach dem anderen und sorgten zusätzlich mit ihrer Bühnenshow für ein Mega-Event. Der erste Fassanstich von König Michael Seidel mit Unterstützung durch seine Königin Anja Lukassen klappte hervorragend und das Freibier fand reißenden Absatz. An diesem Abend konnte der 2.Vorsitzende Stefan Lukassen auch das Königspaar Mario Kirsten & Katrin Auga, sowie den amtierenden Feldmärker Bürgerschützenkönig Lars Hermann aus Hainichen begrüßen.

Sommer- & Bataillonsfest auf dem Hof Rexfort Ein gemütliches Sommer- & Bataillonsfest in herrlichem Hofambiente verbrachten die zahlreichen Feldmärker Schützenfamilien und andere Gäste angenehme Stunden am 27. August. Eine Vielzahl von kühlen Getränken einschließlich leckeren Cocktails und der Imbisswagen "Brutzelbude" sorgten für´s leibliche Wohl. Bei der beliebten Tombola sorgten tolle Gewinne für Kurzweil. Zur Musikauswahl und Lightshow durch DJ Michael Cleve wurde ausgiebig getanzt und bis spät in die Nacht gefeiert. Während des Abends wurden auch die Sieger des Bataillonsschießens 2022 geehrt: 1. Michael Seidel, 2. Bruno Sailer, 3. Thomas Döring (Vorstand); 1. Frederik Lange, 2. Niklas Lange, 3. Tim Balster (1.Kompanie); 1. Claas Serucnik, 2. Engin Ünal, 3. Boris Rohmann (2.Kompanie); 1. Stefan Balster, 2. Werner Machatschke (3.Kompanie); 1. Ralf Rechmann, 2. Jutta Reuter, 3. Rolf Droste (Sportschützen) und 1. Anke Klapheck, 2. Verena Balster, 3. Tina Klapheck (Damen-Klasse).

Im Juli findet traditionsgemäß das Parkfest in Hainichen statt. Zu diesem Anlass besuchen ebenso traditionsgemäß Abordnungen des Allgemeinen Bürgerschützenverein Dorsten Feldmark I und II e.V. und des Allgemeiner Bürgerschützenverein Dorf-Hervest e.V. die Dorstener Partnerstadt, zumindest wenn keine Pandamie dazwischen kommt. Am Wochenende 22.-24. Juli war es nach einigen Jahren zwangsbedingter Pause wieder soweit. Bei tollem Wetter fand das Parkfest sehr viel Zuspruch und war an allen drei Tagen gut besucht. Bereits am Freitag sorgte die Privilegierte Schützengilde zu Hainichen 1717 e.V. für Aufsehen. Das Einschießen der neuen Armbrüste fand endlich statt. Coronabedingt musste bis 2022 gewartet werden. Symbolisch wurde dann der Vogel auch nach dem Coronavirus gestaltet. Den „Virus“ vom Mast holte Marko Horn in der zweiten Runde mit der schweren Armbrust. Am Samstag begrüßte das amtierendes Hainicher Königspaar Mario Kirsten und Katrin Auga die Gäste der Schützenvereine aus Dorsten ( Dorf-Hervest, Feldmark I u. II) und Hartha (Sachsen) am Schützenhaus. In gemütlicher Runde wurden bestehende Freundschaften vertieft und neue geschlossen. Danach ging es wieder in den Stadtpark an die Vogelstange, denn Samstags findet traditionsgemäß das Schießen um den Titel des Bürgerschützenkönigs statt. Die Liste der Anwärter füllte sich schnell. Mit 107 Schützen hatte sich ein riesiges Starterfeld angemeldet, welches aus Hainicher Vereinen und den Dorstener Gästen bestand. Während des Schießens wurden die Namensrechte an den neuen Armbrüsten versteigert. Benannt sind diese jetzt wie folgt: kleine Armbrust - „Angret“ Namensstifter Matthias Liebold, mittlere Armbrust – „Fabio“ Namensstifter Max Kermes, schwere Armbrust - „Freundschaft“ Namensstifter Allg. Bürgerschützenvereine Dorsten Dorf Hervest und Feldmark I u. II. Die Armbrüste werden bei vielen Vogelschießen ihren Namen alle Ehre machen. Das Schießen war spannend und dauerte bis in den Abend. 6,5 Stunden und ca.350 Schuß sind neuer Rekord. Am Ende wurde es wieder ein Schütze aus Dorsten. Michael Weßels, amtierender Schützenkönig des Allgemeinen Bürgerschützenvereins Dorf-Hervest, holte den kleinen Rest des Vogels von der Stange, nachdem Andreas Klapheck (Offizier der 2.Kompanie aus der Feldmark) mit einem Kunstschuss den Vogel schon fast zur Strecke gebracht hatte. Nach der Proklamation des neuen Bürgerschützenkönigs auf der Freilichtbühne wurde noch bis tief in die Nacht gefeiert. Alle waren sich einig: ein super Parkfest 2022 und zum Parkfest in 2023 trifft man sich wieder in Hainichen (Termin Park- und Schützenfest Hainichen 2023: 21.-23.07.2023)

Einige hundert Mitglieder und Freunde des Allgemeinen Bürgerschützenverein Dorsten Feldmark I und II e.V., versammelten sich am Ostersonntag an der Gärtnerei Stefan Lukassen Gladbecker Straße 147 zum traditionellen Osterfeuer, welches nach zweijähriger Pause wieder stattfand. Das Feuer wurde pünktlich um 18:30 Uhr vom Diakon Thomas Kuhn von St. Agatha, dem amtierenden Königspaar der Feldmark Ramona Nitsch und Tobias Nordmann, sowie dem 2. Vorsitzenden Stefan Lukassen entzündet. Bei warmen Temperaturen wurde bis spät in den Abend das Wiedersehen gefeiert und die Pläne für das Feldmärker Schützenfest, welches traditionell am Wochenende nach Pfingsten stattfindet, besprochen.