2017 Bilderserien

2017 Bilderserien2018-03-08T19:52:02+00:00

Weihnachtliche Feldmark im Vereinslokal Zum sechsten Mal wurde der Saal Maas-Timpert vom Schützenverein Feldmark weihnachtlich geschmückt, damit am 2. Adventssonntag die Veranstaltung "Weihnachtliche Feldmark" stattfinden konnte. Trotz des starken Schneegestöbers fanden sich viele Schützenfamilien ein, um schöne Stunden mit großem Kuchen- und Schnittchenbuffet und Unterhaltung zu verbringen. Beim Auftritt der Blaskapelle "Erler Jäger" wurde ein tolles Weihnachtsliedermedley zu Gehör gebracht, der spontan aufgetretene Feldmärker Kinderchor sang das Nr.1-Weihnachts-Kinderlied "In der Weihnachtsbäckerei" aus vollen Kehlen und Märchentante Ruth begeisterte Jung & Alt mit dem bebilderten Märchen "Wie der Nikolaus den Knecht Ruprecht fand". Zwischendurch fand die Preisverleihung des Luftballonwettbewerbs anlässlich des Feldmärker Kinderschützenfestes statt. Kinderkönigspaar Ben Reckwardt & Ida Steiner übergaben die Preise an die Gewinnerkinder: Mia Wemhoff, Paula Grasedieck, Justus Schulte-Kellinghaus, Linus Nuncic, Florian Triptrap und Emma Ulfkotte. Der Höhepunkt des Nachmittags war natürlich der Besuch vom heiligen Nikolaus, der mit einem goldenen Himmelsschlitten, begleitet von Knecht Ruprecht und vier Engelchen, in den Festsaal einfuhr. Nach seiner Begrüßungsrede fragte der heilige Mann die Gästeschar, wer denn wohl ein Gedicht aufsagen könnte. Königin Susanne, Prinzgemahlin Birgit, das Kinderkönigspaar und die kleine Mia zögerten nicht lange und trugen verschiedene Texte vor. Der Nikolaus war zufrieden und zum Dank verteilte er bunte Süßigkeitentüten an alle anwesenden Kinder. Die Erwachsenen erhielten zum Abschied einen Weihnachtsstern mit einem herzlichen Weihnachtsgruß des Schützenvereins vom Königs- und Prinzregentenpaar überreicht.

Die Feldmärker als Blumenzwiebelpflanzer Am Samstag, dem 09.12.2017 trafen sich einige Feldmark-Schützen zum Blumenzwiebelpflanzen, damit die Feldmark im Frühling bunt erblüht. Bei heftigstem Schneegestöber wurden an diesem Aktionstag 2500 Blumenzwiebeln am Festplatz an der Wilhelm-Norres-Straße und am westlichen Brückenkopf der Hohen Brücke verbuddelt. Die Feldmärker Schützen hoffen, dass sich im Frühjahr viele Spaziergänger und Radfahrer am Blumenmeer erfreuen werden.

Bei der Feierlichkeit zum Volkstrauertag am 19.11.2017 an der Gedenkstätte im Dorf Holsterhausen gab es eine sehr gute Beteiligung von Dorstener Schützenvereinen, der Feuerwehr und Soldaten der Bundeswehr. Pfarrer Overath hielt eine beiendruckende Rede mit aufweckenden und mahnenden Worten, damit die Gefallenen der Kriege nicht in Vergessenheit geraten. Die abschließende Kranzniederlegung dient als sichtbares Zeichen der Erinnerung und Nichtvergessens.

Das 12. Oktoberfest am 14.10.2017 mit der Band "Die Partyvögel" und dem "Special-Gast" Ina Colada war wieder einmal ein großer Erfolg. Es war wieder viel Arbeit vorweg nötig, um den 4000 Gästen ein bayerisches Ambiente zu präsentieren. Geduldig standen sie in der Schlange, bevor die Zeltplane für die partywütigen Besucher geöffnet wurde. Schnell wurden Tische und Bänke in Beschlag genommen und die Party begann. Haus-DJ Peter Suttrop heizte mit passender Musik ein und brachte die Partyschar auf Betriebstemperatur. Schützenkönig Detlef Timmer und seine Königin Susanne Steinrötter vollzogen den Fassbieranstich zwar feucht, aber mit Bravour. Die "Partyvögel" sorgten mit ihrem breiten Repertoire für super Stimmung und Ina Colada war nochmal das besondere i-Tüpfelchen. 

Das diesjährige Herbstfest der 3. Kompanie am 30.09.2017 in Dreckmann´s Glaspalast stand unter dem Motto "Bella Italia". Die farbenprächtige Deko in rot-weiß-grün und das Angebot der Speisen mit rollender Pizzeria passten hundertprozentig dazu. Der Italo-Sänger Raffaele Piromalli sorgte mit seinem Livegesang für echtes Italienflair. Beim Ratequiz "Wer weiß denn so was?" hatten alle Gäste viel Spaß

Schützenfest im Dorf- Hervest 2017

Die Feldmärker feiern 300 Jahre Schützengilde in Hainichen Eine starke Feldmärker Delegation reiste am 21.07.2017 zur Dorstener Partnerstadt Hainichen zum Jubiläumsschützenfest der Schützengilde. Auch eine Abordnung der Dorf-Hervester-Schützen, das Fanfarencorps Hervest-Dorsten und der Dorstener Bürgermeister Tobias Stockhoff waren anwesend und alle erlebten ein tolles Festwochenende. Der Feldmärker Geburtstagsschütze Frederik Lange wird das Gratulationscorps um kurz nach Mitternacht sicherlich nicht vergessen. Die Ansprachen und abschließende Parade auf dem historischen Marktplatz von Hainichen am Samstagnachmittag war ein emotionales Ereignis. Die Feldmärker überreichten als Gastgeschenk einen großen, mit Bier gefüllten Kühlschrank und die Dorf-Hervester hatten eine massive Eichensitzbank mitgebracht. Nach dem Umzug durch die Hainicher Straßen wurde auf dem Festgelände im Park der Bürger-Schützenvogel mittels Armbrust in Beschuss genommen. Zum Schluss wurde das Schießen sehr spannend, denn es wurden die Schützen bzw. Schützinnen per Zufalls-App ermittelt. Der finale Schuss gelang dem Dorf-Hervester-Schütze Rainer Einhaus-Bergmann. Bis spät in die Nacht feierten alle gemeinsam im schönen Park von Hainichen. Beim Königsschießen der Hainicher am Sonntag schoss Manuel Waschtowitz den letzten Rest des Vogels ab. Den Abschluss des Festwochendes zur 300-Jahr-Feier war der Krönungsball im schönen KKH-Saal und ein tolles Feuerwerk

Traditionelles Bataillonsfest mit Ehrung der Vereinsmeister Im Anschluss an das Kinderschützenfest auf dem Hof Rexfort fand in diesem Jahr auch das Bataillonsfest mit Auszeichnung der besten Schützen bzw. Schützinnen des vereinseigenen Vergleichsschießens statt. Hier wurden jeweils die ersten drei Gruppensieger mit einem Orden ausgezeichnet. In den 6 verschiedenen Klassen gab es folgende Sieger: Vorstand: Björn Reckwardt; 1.Kompanie: Tim Balster; 2.Kompanie: Thomas Nitsch; 3.Kompanie: Werner Machatschke; Sportschützen: Ralf Rechmann und Damen: Anke Klapheck. Bester Schütze der Feldmärker Vereinsmeisterschaft 2017 darf sich Tim Balster nennen und erhielt dafür zusätzlich einen Pokal. Für Speis und Trank war für die Gäste ausreichend gesorgt und die obligatorische Verlosung sorgte für Kurzweil. Der Hauptpreis in Form eines großen 40-Zoll-Flach-TV´s ging an Rita Ulfkotte.

Ben Reckwardt & Ida Steiner sind neues Feldmärker Kinderkönigspaar Zum wiederholten Male fand am 24.06.2017 auf dem Hof Rexfort das Kinderschützenfest statt. Viele Handgriffe von helfenden Schützen waren notwendig, um alles für dieses Fest schön herzurichten. Zahlreiche Spiele und Aktionen wurden angeboten und von den Gästen gerne angenommen. Die Hauptattraktion war jedoch das Schießen der Jungen mit einem Luftgewehr auf einen richtigen Schützenvogel. Die sechs Schützen waren sehr treffsicher, so dass schnell die Insignien Krone, Zepter, Apfel und Flügel fielen. Schließlich schaffte es Ben Reckwardt mit dem 182. Schuss den Rest des Tonvogels von der Stange zu holen. Zu seiner Königin wählte er Ida Steiner. Die Fahrt mit der Kutsche zusammen mit dem alten Kinderkönigspaar Nico Ebel und Marie Timmer war für die neuen Majestäten ein tolles Erlebnis.

Am 30.04.2017 veranstaltete die 3. Kompanie wieder das traditionelle Klotschenfest auf dem Hof Lukassen. Bei herrlichstem Frühjahrswetter kamen zahlreiche Schützen mit ihren Frauen und erlebten einen netten Abend. Für die Frauen und die Männer gab es jeweils eine Zielscheibe, auf die mit einer Armbrust geschossen wurde. Dieter Dreckmann & Jutta Klapheck erzielten die besten Schüsse sind nun für zwei Jahre die Feldmärker Klotschenmajestäten. Musikalisch wurde die Feier vom Tamborcorps Dorsten-Hardt gestaltet, der auch den Präsentiermarsch bei der Parade mit allen Gästen vor dem neuen Klotschenkönigspaar spielte.

Aron Kandzia ist neuer Maibaumkönig in der Feldmark Traditionell findet am letzten Freitagabend im April das Maibaumaufstellen der 1. Kompanie am Schützenheim statt. Einige Schützen suchten sich eine schöne Maie am vereinseigenen Schützenplatz aus, sägten sie ab und trugen sie zum Schützenheim. Nach dem Schmücken mit bunten Bändern wurde der Maibaum unter den prüfenden Augen des amtierenden Königspaares Detlef Timmer & Susanne Steinrötter am Fahnenmast aufgestellt und festgezurrt. Anschließend wurde zünftig im Schützenheim gefeiert. Ausrichter der Feier ist immer der Maibaumkönig des letzten Jahres; der hieß für dieses Mal Lukas Timmer. Im Laufe des Abends wurde der Maibaum von 2016 versteigert, die Aufgabe des Auktionators übernahm Stefan Lukassen und forderte mit lockeren Sprüchen das Kleingeld der Schützen. Zuvor wurde ein geheimer Limitbetrag durch die Königin festgelegt. Sobald dieser Betrag erreicht ist, erhält der letzte Geldgeber sofort den Zuschlag. Neuer Maibaumkönig wurde Aron Kandzia, der zunächst sichtlich überrascht war. Ihm wurde die Maibaum-Trophäe und der ersteigerte Geldbetrag übergeben, mit dem er die Maibaumfeier im nächsten Jahr ausrichten muss. Für weitere Kurzweil am Abend sorgten einige Runden des lustigen Bier-Pong-Spiels.

Am Ostersonntag, den 16. April fand auf dem Gelände der Gärtnerei Lukassen an der Gladbeckerstr. 147 das traditionelle Feldmärker Osterfeuer statt. Traditionell wurde unser Osterfeuer auf der Wiese am Hof Lukassen von Pfarrer Franke mit der Flamme der neuen Osterkerze aus der St.-Agatha-Kirche entzündet und anschließend gesegnet. Der 1. Vorsitzende Dieter Dreckmann und Hausherr Martin Lukassen assistierten dabei. Viele Schützenfamilien und Besucher kamen, darunter auch unser amtierendes Königspaar Detlef Timmer und Susanne Steinrötter, und wärmten sich am lodernden Feuerhaufen. Für´s leibliche Wohl sorgten kühle Getränke und leckere Bratwürstchen vom Grill. Für die Kinder gab es ein kleines Feuer in einer Feuerschale, damit sie dort selbst ihr Stockbrot backen konnten.

Genau 150 Schützenbrüder erschienen am Sonntag, den 19. März im Vereinshaus Maas-Timpert. Der Vorstand hatte fristgerecht zur jährlichen Generalversammlung eingeladen. Nach der Begrüßung, ein besonderer Gruß galt dem amtierenden König Detlef Timmer und Prinzgemahl Hermann Steinrötter sowie den zahlreich erschienenen Ehrenvorstandsmitgliedern, angeführt vom Ehrenvorsitzenden Alex Rexforth, verfolgten die Anwesenden mit großem Interesse die Berichte der 3 Hauptleute Tim Balster (1. Komp.), Dirk Baukholt (2. Komp.) und Martin Lukassen (3. Komp.), des Schießgruppenleiters Bernd Hemmer und Wolfgang Lange für die Karnevalsgruppe. Sie alle machten deutlich, wie aktiv, kreativ und attraktiv der Feldmärker Schützenverein für alle Altersgruppen ist. Die ausgesprochen positiven Zahlen, die Geschäftsführer Klaus Gievert in seinem Geschäftsbericht präsentierte, wurden mit der Entlastung des Vorstands quittiert, nachdem die Rechnungsprüfer Dieter Fimpler und Peter Reuter dies beantragt hatten. Einstimmigkeit wurde auch erzielt bei der moderaten Beitragserhöhung für 2017. Die angedachte Satzungsänderung wird verschoben auf 2018. Nach den Wahlen zeigt der Vorstand im Jahr 2017 folgendes Bild: 1. Vorsitzender Dieter Dreckmann (Wiederwahl), 2. Vorsitzender Stefan Lukassen, Oberst und König Detlef Timmer, Major Sebastian Schneider (Wiederwahl), 1. Geschäftsführer Klaus Gievert (Wiederwahl), 2. Geschäftsführer Dominik Gievert, 1. Schriftführer Wilfried Lange (Wiederwahl), 2. Schriftführer Wolfgang Lange, Schatzmeister Rigo Gawlina, Vereinswirt Siggi Surray (Wiederwahl), Patrick Teuber (Wiederwahl) sowie Johannes Schneider, Thomas Döring, Thomas Dreckmann, Stephan Ekamp, Bastian Lange und Björn Reckwardt. Des Weiteren gehören dem Vorstand qua Amt König Detlef Timmer und Prinzgemahl Hermann Steinrötter und die drei Hauptleute Tim Balster, Dirk Baukholt, Martin Lukassen und Schießgruppenleiter Bernd Hemmer und der Leiter der Karnevalsgruppe Wolfgang Lange an. Major Sebastian Schneider’s Vorschau auf Kinderschützenfest und Bataillonsfest, Fahrt nach Hainichen, Oktoberfest und „Weihnachtlicher Feldmark“ beendete die harmonisch verlaufene Generalversammlung 2017.

Am Rosenmontag nahm die Feldmark mit einem Mottowagen zum 90-jährigen Bestehen des Schützenvereins in diesem Jahr teil. An dem Wagen waren alle 40 Königspaare aus den 90 Jahren Vereinsgeschichte namentlich aufgeführt. Ein herzliches Dankeschön für die künstlerische Gestaltung gilt unserem Schützenbruder Andreas Kandzia. Viel Spaß und gute Laune hatten alle Gäste bei der Familien-Rosenmontagsparty nach dem Umzug im Schützenheim.

Helau Feldmark hieß es auch in diesem Jahr. Am Karnevalssamstag feierte die Feldmark ausgelassen mit ihrem Königspaar Detlef & Susanne sowie Prinzgemahlenpaar Hermann & Birgit im bunt geschmückten Schützenheim. Kleine Snacks und kühle Getränke zu zivilen Preisen und mega-gute Musik von DJ Timo sorgten für tolle Partystimmung