2015 Bilderserien

/2015 Bilderserien
2015 Bilderserien2018-03-08T19:53:33+00:00

Weihnachtliche Feldmark“ am 2. Advent 2015 zum vierten Mal in unserem Gründungshaus Und wieder einmal war am Nikolaustag der Saal Maas-Timpert sehr festlich geschmückt und weihnachtlich gestaltet. Viele helfende Hände hatten ein stilvolles Ambiente in der guten Stube der Feldmark geschaffen, um den mehr als 160 Schützen und ihren Familien mit mehr als 70 Kindern ein unvergessliches Erlebnis zu bieten, bei dem nach dem ausgiebigem Genießen der reichhaltigen Auswahl an Kuchenköstlichkeiten und dem Kaffeetrinken ein wunderschöner Nachmittag mit abwechslungsreichem Programm folgte. Der 1. Vorsitzende Dieter Dreckmann begrüßte vorab alle Gäste, besonders das amtierende Königspaar Rigo & Claudia mit dem Prinzregentenpaar Klaus & Martina. und bedankte sich bei den Vieren für die kleine Überraschung für jeden Gast auf den Kuchentellern. Zur Freude aller gab es mit dem bekannten Akkordeon-Duo Marie-Luise Bechmann mit Partner Robert Gerling die richtige musikalische Einstimmung und begleitete so alle Lieder in hervorragender Weise, sodass ein vielstimmiger Schützenchor den traditionsreichen Ort der Feldmark mit weihnachtlichen Liedern erfüllte. Unser „Märchenonkel“ Fritz saß im großen roten Ohrensessel und las eine Geschichte für große und kleine Zuhörer vor. Ein liebevoll gestaltetes Knusperhaus und eine Mal- und Spielecke luden die vielen Kinder zum Verweilen und Spielen ein. Unter der engagierten Leitung von Christina May, instrumental begleitet auf dem Keyboard durch Jannis Werwer, sorgte der vielstimmige Kinderchor von Altendorf-Ulfkotte für ein fröhliches Chorkonzert. Danach folgte die angekündigte Preisverleihung vom Ballonwettbewerb vom diesjährigen Kinderschützenfest. Den weitesten Flug mit 249 km legte der Luftballon von Erik Switala zurück, wofür es einen tollen Preis aus den Händen unseres Kinderkönigspaares Nico Ebel und Marie Timmer gab. Die weiteren Preisträger sind als Zweite Nora Hachenberg (115 km) und als Drittes Jan Bettentrup, Luzie Pier und Marie Timmer (alle 92 km). Der Höhepunkt des Nachmittags war natürlich die Ankunft des Heiligen Nikolaus mit seinem finsteren Gesellen Knecht Ruprecht auf dem herrlichen Himmelsschlitten, gezogen von „zwei erfahrenen älteren Rentieren“ (= Schützen Thomas Döring und Frank Ebel aus der 2. Kompanie). Die Kinder standen mit strahlenden und leuchtenden Augen vor dem heiligen Mann und konnten ihre Ungeduld kaum beherrschen, bis er ihnen endlich die gut gefüllten Tüten mit freundlichen Worten übergab. Unser Kinderkönigspaar erfreute den Heiligen Mann mit einem Gedicht. Ebenso glänzten die Suermann-Mädchen Sophie und Leonie mit gekonnten Vorträgen, die letztere sogar auf Plattdeutsch. Der Vorstandsfrauen-Chor hörte sich gegenüber dem Vorjahr mit seinem Gesangsvortrag deutlich verbessert an, zudem stimmte der Gedichtvortrag von Ruth Lange den Himmelsgast gnädig, sodass er auch für die Verfehlungen von Oberst Detlef Timmer beim diesjährigen Holsterhausener Schützenfest nicht die Rute von Knecht Ruprecht einforderte. Bereits etwas ungeduldig waren die Kinder, weil sie so lange auf ihre bunten Tüten warten mussten. Aber als sie ihre Tüte vom Heiligen Mann strahlend in Empfang genommen hatten, liefen sie freudig zu ihren Eltern. Am Ende der gelungenen Veranstaltung erhielt jeder Gast einen wunderschönen kleinen Weihnachtsstern, gestiftet vom 1. Vorsitzenden Dieter Dreckmann, als Erinnerungsgabe an diese stimmungsvolle Feier.

Oktoberfest am 10. Oktober 2015 im Festzelt der Feldmark

2015 Versorgungswagen 3.Kompanie

Schützenfest Dorsten Altstadt am 29./30. August 2015

Viele fleißige Hände haben die Hecken am Schützenheim wieder in Form gebracht.

Schützenfest in Altendorf Ulfkotte

Feldmärker packten kräftig an Spontane Schützenhilfe leisteten am 25. Juli 30 Männer und Frauen des Feldmärker Schützenvereins beim Herrichten der Notunterkunft im alten Petrinum für 150 Flüchtlinge. Am Tag zuvor hatte der Bürgermeister Tobias Stockhoff einen Hilferuf an den Feldmärker und Altstädter Schützenverein gerichtet, da zum Einrichten der Zimmer mit Matratzen, Decken, Kissen und Tischen und Stühlen tatkräftige Unterstützung gebraucht wurde. Kurzum waren dann am Samstag insgesamt 45 Hilfswillige, darunter auch unser Königs- und Prinzregentenpaar, im alten Petrinum aktiv. Unter dem Motto "Viele Hände für schnelle Hilfe" war es eine kurzweilige Aktion. Das WDR-Fernsehen und Radio Vest berichteten ausführlich über die ungewöhnliche Hilfe. Info-Link: http://www1.wdr.de/studio/muenster/themadestages/Schuetzen-fuer-fluechtlinge100.html

Schützenfest in Hainichen am 18. / 19.7. 2015 Wieder einmal hat es die Feldmark geschafft: Schützenbruder Lucas Timmer - Sohn vom Oberst Detlef Timmer - ist am Samstag neuer Bürgerschützenkönig von Hainichen/Sachsen geworden. Am letzten Wochenende feierte die Privilegierte Schützengilde 1717 von Hainichen dort ihr Schützenfest im schönen Stadtpark. Personenstarke Abordnungen von den befreundeten Dorstener Schützenvereinen Feldmark und Dorf Hervest waren zum Fest in der Partnerstadt angereist. Nach 2011 (Peter Reuter) und 2012 (Tobias Sarfo) schaffte Lucas Timmer es zum dritten Mal als Feldmärker, Bürgerschützenkönig von Hainichen zu werden. In einem starken Starterfeld von 150 Personen und einem spannenden Kampf sorgte er gegen 20.15 Uhr für großen Jubel bei den angereisten 45 Feldmärkern. Bis spät in die Nacht wurde dieses tolle Ereignis mit allen gefeiert.

Bataillonsfest am 13.6.2015 Die Feldmärker Schützen feierten ihr traditionelles Bataillonsfest am am 13.6.2015 im Anschluss an ihrem Kinderschützenfest auf dem Hof Rexfort. Zuvor fand am Freitagabend und Samstagmorgen das Bataillonsschießen im Schützenheim statt und beim abendlichen Fest wurden die Sieger in den sechs Klassen prämiert und vom amtierenden Königspaar Rigo Gawlina und Claudia Gievert ausgezeichnet.

Klotschenfest am 2.Mai 2015 bei Lukassen

Aufstellen des Maibaumes 2015 durch die erste Kompanie

Osterfeuer 2015 bei Lukassen

Generalversammlung 2015 am 15.3.