Watt war datt früher schön

Watt war datt früher schön

Alle Feldmärker Senioren waren sich einig: Watt war datt früher schön!

Lockte das gute Wetter oder hatten die intensiven Werbebemühungen ihren Anteil daran, dass die traditionelle Herbstveranstaltung  der 3. Kompanie des Schützenvereins Feldmark I+II so erfolgreich wurde? Die verantwortlichen Schützenbrüder um Hauptmann Martin Lukassen jedenfalls waren begeistert, denn mehr als 100 Personen fanden den Weg zum „Glaspalast“ auf dem Hof von Dieter Dreckmann an der Gelsenkirchener Straße.  Schon weit vor Veranstaltungsbeginn erschienen die ersten Gäste um sich so die besten Plätze zu sichern.  Mittlerweise ist es bewährte Tradition, dass die Räumlichkeiten von vielen hilfsbereiten Offizieren unter Federführung der Hausherrin Elisabeth Dreckmann liebevoll und dem jeweiligen Anlass entsprechend ausgeschmückt werden.

In Anwesenheit von König Tobias I. Nordmann und Königin Ramona I. Nitsch begrüßte Hauptmann Martin Lukassen die so zahlreich erschienene Gästeschar, und stellte besonders heraus, dass sich auch etliche Witwen verstorbener Schützenbrüder unter den Anwesenden befanden.

Nachdem sie sich am abwechslungsreichen und schmackhaft zubereiteten Buffet gestärkt hatten, beschäftigten sich die Besucher intensiv um die Erinnerungsstücke, die im Festsaal gemäß dem Motto des Abends:  „Watt war datt früher schön“ ausbreitet waren. Etliche, aus dem Dorstener Stadtarchiv stammende Sechzigerjahre-Zeitungsartikel mit Feldmarkbezug und hunderte historische Fotos und Plakate, die teilweise sogar bis in die Gründungsjahre des Schützenvereins zurück reichten, verzückten die zahlreichen Besucher.

Verschiedenste kalte Getränke, darunter auch eine Früchtebowle, dem Kultgetränk früherer Jahre, servierten emsige Mitglieder der 2. Kompanie und sorgten somit dafür, dass die meisten Anwesenden in lockerer Runde und bei entspannten Gesprächen bis weit in die Nacht hinein ausharrten.

Dieser Abend war für viele auch das erhoffte Warmlaufen für das in wenigen Tagen stattfindende  13. Oktoberfest des Schützenverein Feldmark I+II am 13. Oktober.

Hauptmann Martin Lukassen begrüßt seine Gäste und erläutert das Motto des Abends: Watt war datt früher schön. Im Hintergrund das amtierende junge Königspaar Tobias I. Nordmann und Königin Ramona I. Nitsch samt Gefolge.

 

 

 

 

Zur Bilderserie

2018-11-07T14:37:48+00:00

About the Author: